Apothekenübernahme mit Probezeit

Wofür steht Ihr Unternehmen und wer steht hinter ihm?

Die Markt-Apotheke Kühbach steht für eine beratungsaktive, kompetente und umfassende Versorgung ihrer Kunden und Patienten. Die Übernahme erfolgte durch Herrn Roman Mayer im Jahr 2010.

Wie haben sich Übergeber und Übernehmer gefunden?

Es wurde gezielt nach Apotheken im ländlichen Raum (Augsburg Land) gesucht, die zur Übergabe anstehen. Ein pharmazeutischer Großhändler stellte den Kontakt her. Der Vorbesitzer wollte die Apotheke aus Altersgründen übergeben und hat sich an den pharmazeutischen Großhandel gewandt, um mögliche Kontakte herzustellen.

Wie ist die Unternehmensübernahme abgelaufen?

Das erste Verhandlungstreffen fand im Gasthaus vor Ort bei einem gemeinsamen Mittagessen statt. Hier wurden in kollegialer Atmosphäre die Bedingungen zur Übernahme ausgehandelt. Der Vorbesitzer setzte voraus, dass ich mich noch ein Jahr als Angestellter (mit dreimonatiger Probezeit) einarbeite, auch um zu sehen, ob ich der „Richtige“ wäre. Das gab mir natürlich auch die Möglichkeit, sowohl meine Eignung als künftiger Landapotheker (ich bin gebürtiger Münchner, Stadtkind), als auch die Eignung der Apotheke genauer zu Überprüfen. Nach erfolgreichen „Eignungsprüfungen“ wurden die detaillierteren vertraglichen Formalitäten verhandelt und die Apotheke schließlich zum Mai 2010 übernommen.
Die Übernahme war durchweg geprägt vom guten Willen beiderseits und somit verlief alles glatt.

In der Markt-Apotheke werden Kunden beratungsaktiv und kompetent versorgt. © Markt-Apotheke Kühbach e.K.

Was waren die größten Herausforderungen bei der Übernahme?

Die Informationssuche rund um die Nachfolge, vor allem auch Klärung und Erfüllung der rechtlichen Vorgaben für Apotheken hat viel Zeit in Anspruch genommen. Man sollte sich bei Vertragsverhandlungen professionelle Unterstützung holen.

Wer hat Sie bei der Nachfolge unterstützt?

Die IHK Schwaben, Herr Jürgen Wager, hat mich zu den Gründungs- und Nachfolgefragen beraten und auch beim Gründungszuschuss und der Ausarbeitung des Businessplans unterstützt.

Welcher Tipp sollte bei der Unternehmensübernahme unbedingt befolgt werden?

Insbesondere bei einer externen Unter­nehmens­nachfolge­lösung ist professionelle Hilfe zu empfehlen. Hier gibt es zahlreiche Hürden, die man gemeinsam als Übergeber und Übernehmer meistern muss. Als Übergeber möchte man auch sicher sein, dass das eigene Lebenswerk in gute Hände kommt. Wir können die IHK und auch die Unternehmens­nachfolge­börse nexxt-change empfehlen. Wir erhielten dort viele wertvolle Informationen und Tipps. Zudem haben wir am Gründertag der IHK Schwaben teilgenommen.

Welche Ziele haben Sie für die Zukunft?

Wenn die Nachfolge einmal bei uns selbst ansteht, wäre eine interne Nachfolge wünschenswert. Aber noch ist nichts Konkretes geplant, da die Apotheke ja erst 2010 übernommen wurde. Meine Kinder gehen noch zur Schule, so dass noch nicht klar ist, ob es im Bedarfsfall zu einer familiären Nachfolge kommt –  dies wäre aber wünschenswert. 

Wo kann ich mehr über Ihr Unternehmen erfahren?

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite.